Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:NBodSUVO
Fassung vom:29.04.2010
Gültig ab:06.05.2010
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:28300
Niedersächsische Verordnung über Sachverständige
und Untersuchungsstellen für Bodenschutz und Altlasten
(NBodSUVO)
Vom 17. März 2005

§ 6
Vereinfachtes Verfahren

(1) 1 Wer bereits behördlich in einem anderen Land oder in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union als Sachverständige oder Sachverständiger im Bereich Bodenschutz überprüft und anerkannt oder öffentlich bestellt oder vereidigt ist oder war, kann auf Antrag im vereinfachten Verfahren anerkannt werden. 2 Der Antrag muss spätestens drei Jahre nach der vorausgegangenen Anerkennung, Bestellung oder Vereidigung gestellt werden. 3 § 3 Abs. 3 Satz 1 NBodSchG bleibt unberührt. 4 Die antragstellende Person muss darlegen und auf Verlangen nachweisen, welche Anforderungen nach § 2 bereits aufgrund der früheren Anerkennung erfüllt sind. 5 Sie muss zusätzlich die Erfüllung solcher Anforderungen darlegen und auf Verlangen nachweisen, die nicht bereits im anderen Verfahren nachgewiesen worden sind.

(2) 1 Wird die Verlängerung einer Anerkennung nach § 18 BBodSchG beantragt, so ist zu prüfen, ob die Sachkunde der Antragstellerin oder des Antragstellers fortbesteht und ob Einwände gegen die Zuverlässigkeit bestehen. 2 Zur Überprüfung der Sachkunde hat die Antragstellerin oder der Antragsteller Gutachten oder Arbeitsproben aus der Sachverständigentätigkeit seit der vorausgegangenen Anerkennung vorzulegen und die Fortbildung nachzuweisen. 3 § 4 a Abs. 3 Satz 2 gilt entsprechend. 4 Einer weitergehenden fachlichen Überprüfung der Antragstellerin oder des Antragstellers bedarf es nur, wenn begründete Zweifel an der Sachkunde bestehen.

(3) 1 Für das Verfahren gilt im Übrigen § 4 Abs. 2 bis 5 entsprechend. 2 Die Frist nach § 4 Abs. 4 Satz 2 beträgt in den Fällen des Absatzes 1 sieben Monate und in den Fällen des Absatzes 2 fünf Monate.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.voris.niedersachsen.de/jportal/?quelle=jlink&query=BodSchAltLSachvV+ND+%C2%A7+6&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm