Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:Nds. BAkadG
Fassung vom:06.06.1994
Gültig ab:01.08.1994
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:2228001
Niedersächsisches Berufsakademiegesetz
(Nds. BAkadG)
Vom 6. Juni 1994

§ 5
Berufsbezeichnungen

(1) Wer die Abschlußprüfung einer Berufsakademie bestanden hat, darf die dem jeweiligen Ausbildungsgang entsprechende Berufsbezeichnung wie folgt führen:

1.

Betriebswirtin (Berufsakademie) oder Betriebswirt (Berufsakademie) - Betriebsw. (BA) -,

2.

Technische Betriebswirtin (Berufsakademie) oder Technischer Betriebswirt (Berufsakademie) - Techn. Betriebsw. (BA) -,

3.

Wirtschaftsinformatikerin (Berufsakademie) oder Wirtschaftsinformatiker (Berufsakademie) - Wirtsch.-Inform. (BA) -,

4.

Ingenieurin (Berufsakademie) oder Ingenieur (Berufsakademie) - Ing. (BA) -,

5.

Wirtschaftsingenieurin (Berufsakademie) oder Wirtschaftsingenieur (Berufsakademie) - Wirtsch.-Ing. (BA) -.

(2) Das Ministerium wird ermächtigt, im Zusammenhang mit der Anerkennung weiterer Ausbildungsgänge durch Verordnung entsprechende weitere Berufsbezeichnungen vorzusehen.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.voris.niedersachsen.de/jportal/?quelle=jlink&query=BAkadG+ND+%C2%A7+5&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm