Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:NDG
Fassung vom:05.11.2005 Fassungen
Gültig ab:01.01.2005
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:2820004
Niedersächsisches Deichgesetz
(NDG)
in der Fassung vom 23. Februar 2004

§ 11
Übernahme als Hauptdeich

(1) 1 Die Absicht, einen Deich zu bauen, der als Hauptdeich oder Schutzdeich übernommen werden soll, ist der Deichbehörde anzuzeigen. 2 Diese bestimmt nach Anhören des Deichverbandes die Linienführung und die Abmessungen des Deiches, schreibt seine Bauweise vor und überwacht die Bauausführung.

(2) Ein Deich, der nach Absatz 1 gebaut worden ist, muss auf Antrag der Verfügungsberechtigten vom Deichverband übernommen und von der Deichbehörde als Hauptdeich oder Schutzdeich gewidmet werden, wenn er fünf Jahre die vorgeschriebenen Abmessungen gehabt hat und in allen Teilen in gutem Zustand ist.

(3) Ein Deich, der in seinen Abmessungen einem Hauptdeich oder Schutzdeich entspricht und in allen Teilen in gutem Zustand ist, kann auf Antrag der Verfügungsberechtigten einem Deichverband übergeben und von der Deichbehörde als Hauptdeich oder Schutzdeich gewidmet werden.

(4) Die Deichbehörde entscheidet über die Anträge nach Anhören des Deichverbandes und regelt im Streitfall die vermögensrechtliche Auseinandersetzung unter den Beteiligten.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.voris.niedersachsen.de/jportal/?quelle=jlink&query=DeichG+ND+%C2%A7+11&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm