Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:AufstiegsVO-Steuer
Fassung vom:23.01.2020
Gültig ab:07.02.2020
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:20411
Verordnung über den Aufstieg
in der Fachrichtung Steuerverwaltung
(AufstiegsVO-Steuer)
Vom 22. März 2011

§ 2
Einführung

(1) 1 Die Einführung der zum Aufstieg zugelassenen Beamtinnen und Beamten dauert 20 Monate. 2 Sie gliedert sich in

1.

einen zwölfmonatigen Aufstiegslehrgang und

2.

eine achtmonatige berufspraktische Tätigkeit.

(2) 1 Der Aufstiegslehrgang gliedert sich in zwei Teile von jeweils sechs Monaten und schließt mit der Aufstiegsprüfung ab. 2 Teil 1 soll möglichst bald nach Beginn der Einführung durchgeführt werden. 3 Teil 2 kann geteilt werden; mindestens drei Monate sollen der Aufstiegsprüfung unmittelbar vorangehen.

(3) 1 Der Aufstiegslehrgang umfasst mindestens 1 100 und höchstens 1 400 Unterrichtsstunden. 2 Die Lehrgangsfächer sowie die Verteilung der Mindeststundenzahl auf die Teile 1 und 2 und auf die Lehrgangsfächer ergeben sich aus der Anlage. 3 In jedem Lehrgangsfach nach Nummer 1 Buchst. a bis e der Anlage ist eine Aufsichtsarbeit mit einer Bearbeitungszeit von drei Zeitstunden und in jedem Lehrgangsfach nach Nummer 2 Buchst. a bis e der Anlage ist eine Aufsichtsarbeit mit einer Bearbeitungszeit von fünf Zeitstunden zu schreiben. 4 Die Aufsichtsarbeiten sind von der oder dem Lehrenden des jeweiligen Lehrgangsfachs mit einer Note und einer Punktzahl zu bewerten; § 6 Abs. 1 und 2 Halbsatz 1 der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Steuerbeamten (StBAPO) in der Fassung vom 29. Oktober 1996 (BGBl. I S. 1581), geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 29. Juli 2002 (BGBl. I S. 2917), ist entsprechend anzuwenden.

(4) 1 Während der berufspraktischen Tätigkeit sind die Beamtinnen und Beamten am Arbeitsplatz in Aufgaben der Laufbahn der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Steuerverwaltung einzuführen. 2 Sie sollen in einem 16-wöchigen Abschnitt mit der Veranlagung und der zugehörigen Bearbeitung von Rechtsbehelfen sowie in einem 10-wöchigen Abschnitt mit der steuerlichen Außenprüfung vertraut gemacht werden. 3 Die berufspraktische Tätigkeit wird durch Arbeitsgemeinschaften ergänzt.

(5) Das Landesamt für Steuern Niedersachsen entscheidet im Benehmen mit der Bildungseinrichtung über

1.

Beginn und Ende der Teile 1 und 2 des Aufstiegslehrgangs,

2.

die Teilung des Teils 2 des Aufstiegslehrgangs,

3.

die Zahl der Unterrichtsstunden und

4.

den Inhalt und den zeitlichen Umfang von Arbeitsgemeinschaften.


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.voris.niedersachsen.de/jportal/?quelle=jlink&query=StVwAufstV+ND+%C2%A7+2&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm