Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Vorschrift
Normgeber:Kultusministerium
Aktenzeichen:15 - 84002
Erlassdatum:02.04.2014
Fassung vom:27.08.2019
Gültig ab:01.10.2019
Gültig bis:31.12.2021
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:22410
Fundstelle:SVBl. 2014, 206
 

Personalveränderungen



RdErl. d. MK v. 2.4.2014 – 15 – 84002 – VORIS 22410 –



Fundstelle: SVBl. 2014, S. 206

Geändert durch RdErl. vom 27.08.2019 (SVBl. 2019 Nr. 10, S. 518)



Bezug:

RdErl. „Qualifizierungen“ v. 28.8.2012 (SVBl. S. 509) – VORIS 20411 –





1.
Beamtete und unbefristet im niedersächsischen Schuldienst beschäftigte Lehrkräfte können generell nicht am Bewerbungs- und Auswahlverfahren für die Einstellung in den niedersächsischen Schuldienst teilnehmen.


a) Lehrkräfte, die nach einer erfolgreich absolvierten Qualifizierungsmaßnahme für ein anderes Lehramt nach den Nummern 3 und 4 des Bezugserlasses eine entsprechende Ergänzungsqualifikation erworben haben oder deren Ergänzungsqualifikation nach den Nummern 5 oder 6 des Bezugserlasses festgestellt wurde, wenn sie entsprechend ihrer Ergänzungsqualifikation eingesetzt werden möchten, oder


b) Lehrkräfte, die nicht gemäß dem ihrer Lehrbefähigung zugeordneten Einstiegsamt oder der entsprechenden Entgeltgruppe eingestellt wurden und auf eine diesem Einstiegsamt oder der Entgeltgruppe entsprechende Stelle wechseln möchten,


können sich entsprechend der Terminvorgaben zu den Versetzungsverfahren formlos auf dem Dienstweg bis zum 31.1. bzw. 31.7. eines jeden Jahres um Übertragung eines ihrer Lehrbefähigung oder ihrer Ergänzungsqualifikation entsprechenden jeweiligen Einstiegsamtes oder einer der jeweiligen Entgeltgruppe entsprechenden Stelle und ggf. damit verbundene Versetzung zu Beginn des darauffolgenden Schulhalbjahres bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde bewerben.


Diese Bewerbung muss Angaben zur gewünschten Schulform und den gewünschten örtlichen Einsatzmöglichkeiten beinhalten. Ein Anspruch auf Übertragung des angestrebten Amtes oder auf Versetzung besteht nicht. Grundsätzlich kann einer Bewerbung aus Gründen der Unterrichtskontinuität frühestens drei Jahre nach der Einstellung entsprochen werden.


Alle anderen Lehrkräfte sind auf das landesweite Versetzungsverfahren (LV-Online) zu verweisen.




2.
Dieser RdErl. tritt am 2.4.2014 in Kraft und mit Ablauf des 31.12.2021 außer Kraft.




 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
https://www.voris.niedersachsen.de/jportal/?quelle=jlink&query=VVND-224100-MK-20140402-02-SF&psml=bsvorisprod.psml&max=true