Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BbS-VO
Fassung vom:11.01.2019
Gültig ab:01.08.2018
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:22410
Verordnung über berufsbildende Schulen
(BbS-VO)
Vom 10. Juni 2009

§ 6
Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung wird nach Maßgabe der folgenden Aufstellung durchgeführt:

Lfd. Nr.

Fachrichtung, auch mit Schwerpunkt

Lernbereich/Fach/Lernfeld/Modul

Zeitrichtwerte in Zeitstunden und Vorbereitungszeit

 

 

1

Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin/Atem-, Sprech- und Stimmlehrer

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

a)

1  Abgabe einer Lehrprobe nach einer schriftlichen Ausarbeitung in der Vorbereitungszeit. 2  Die Ausarbeitung hat der Prüfling der Prüferin oder dem Prüfer am Prüfungstag vorzulegen.

0,5

nach einer Vorbereitungszeit von drei Werktagen

 

 

 

b)

Im Klavierinstrumentspiel ist unter Berücksichtung eines der Fächer des berufsbezogenen Lernbereichs - Praxis ein Vortrag zu halten.

0,5

 

 

2

Biologisch-technische Assistentin/Biologisch-technischer Assistent

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

 

Je eine Aufgabe aus den Fächern

je 6

 

 

 

a)

Chemisch- und instrumentell-analytischer Arbeitsbereich,

 

 

 

 

b)

Botanisch-zoologischer Arbeitsbereich und

 

 

 

 

c)

Mikrobiologisch-biochemischer Arbeitsbereich.

 

 

 

3

Chemisch-technische Assistentin/Chemisch-technischer Assistent

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

Je eine Aufgabe

 

 

 

 

a)

aus dem Fach Instrumentelle Analytik

6

 

 

 

b)

aus dem Fach Präparative Chemie und

8

 

 

 

c)

übergreifend aus zwei optionalen Lernfeldern nach den Rahmenrichtlinien.

6

 

 

4

Elektro-technische Assistentin/Elektro-technischer Assistent

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

Eine lernfeldübergreifende Arbeitsaufgabe aus den Lernfeldern

12

 

 

 

a)

Elektronische Schaltungen analysieren, planen, layouten und herstellen,

 

 

 

 

b)

Messverfahren für Schaltungen auswählen, realisieren und Ergebnisse bewerten und dokumentieren und

 

 

 

 

c)

Designen von Leiterplatten und entwickeln von Baugruppen und festlegen der Prüfverfahren.

 

 

 

5

Gestaltungs-technische Assistentin/Gestaltungs-technischer Assistent 

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

Eine Aufgabe aus einem der Lernfelder

6

 

 

 

a)

Corporate Design entwickeln und gestalten,

 

 

 

 

b)

Komplexe Printprodukte gestalten und erstellen oder

 

 

 

 

c)

Printmedien produktübergreifend gestalten oder produzieren.

 

 

 

6

Informatik

Berufsbezogener Lernbereich - Kernbereiche der Informatik:

 

 

 

 

 

a)

Eine lernfeldübergreifende Arbeitsaufgabe aus den Lernfeldern

4

 

 

 

 

aa)

Informationssysteme verwalten und nutzen und

 

 

 

 

bb)

Softwaresysteme konzipieren, implementieren und pflegen.

 

 

 

b)

Dem Schwerpunkt entsprechend eine lernfeldübergreifende Arbeitsaufgabe aus den Lernfeldern

4

 

 

 

 

Schwerpunkt Medieninformatik:

 

 

 

 

 

aa)

Medienkomponenten gestalten und erstellen,

 

 

 

 

bb)

Interaktive Systeme planen und erstellen und

 

 

 

 

cc)

Komplexe Internetapplikationen konzipieren und implementieren;

 

 

 

 

Schwerpunkt Softwaretechnologie:

 

 

 

 

 

aa)

Objektorientierte Softwaresysteme analysieren und designen,

 

 

 

 

bb)

Objektorientierte Softwaresysteme implementieren und

 

 

 

 

cc)

Komplexe technische/ naturwissenschaftliche Applikationen konzipieren und implementieren;

 

 

 

 

Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik:

 

 

 

 

 

aa)

ERP-Systeme einrichten und einsetzen,

 

 

 

 

bb)

Betriebswirtschaftliche Informationssysteme analysieren und gestalten und

 

 

 

 

cc)

Komplexe betriebswirtschaftliche Informationssysteme konzipieren und implementieren.

 

7

Kaufmännische Assistentin/Kaufmännischer Assistent, Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz

Berufsbezogener Lernbereich - Wirtschaft/Bürokommunikation :

 

 

 

 

Eine lernfeldübergreifende Aufgabe aus den Lernfeldern der Bürokommunikation.

3

 

8

Kosmetik

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

Je eine Aufgabe aus den Lernfeldern

Insgesamt 4

 

 

 

a)

Kosmetische Diagnosen erstellen,

 

 

 

b)

Kosmetische Massagen durchführen und

 

 

 

c)

Haut und Anhangsgebilde pflegen oder Spezialbehandlungen durchführen oder Dekorative Maßnahmen anwenden.

 

9

Agrarwirtschaftlich-technische Assistentin/Agrarwirtschaftlich-technischer Assistent

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

Eine kompetenzbereichsübergreifende Aufgabe aus dem Fach Naturwissenschaftliche Laborarbeit.

3

 

10

Pflegeassistenz

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

Der Prüfling hat in der Vorbereitungszeit ein Konzept für die Pflege, Betreuung oder Begleitung eines Menschen selbständig zu erstellen und am Prüfungstag schriftlich vorzulegen und praktisch umzusetzen.

1

nach einer

Vorbereitungszeit

von drei Werktagen

 

11

Schiffsbetriebs-technische Assistentin/Schiffsbetriebs-technischer Assistent

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

Je eine Aufgabe aus den Lernfeldern

Insgesamt 12

 

 

a)

Metallische Werkstücke und Baugruppen herstellen und

 

 

 

b)

in den Schwerpunkten Nautik und Fischerei:

Nach den Regeln guter Seemannschaft arbeiten.

 

 

 

 

im Schwerpunkt Schiffsbetriebstechnik:

Aufgaben im Wach- und Maschinenbetriebsdienst übernehmen.

 

 

 

 

12

Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

1 Die Praxisaufgabe aus dem Modul „Durchführung der praktischen Ausbildung“ ist entsprechend den beschriebenen Kompetenzen und beruflichen Anforderungen zu stellen. 2 Die Planung hat der Prüfling der Prüferin oder dem Prüfer am Prüfungstag schriftlich vorzulegen. 3 Abweichend von § 11 Abs. 1 des Ersten Teils wird die Aufgabe für die praktische Prüfung von der Lehrkraft, die den Prüfling während der praktischen Ausbildung betreut hat, festgelegt.

1

Die praktische Prüfung ist im letzten Schulhalbjahr durchzuführen.

Die Aufgabe wird drei Werktage vor der praktischen Prüfung ausgegeben.

 

13

Sozialassistentin/Sozialassistent,
Schwerpunkt Persönliche Assistenz

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

 

1  Die Praxisaufgabe ist entsprechend den in den Lernfeldern beschriebenen Kompetenzen und beruflichen Anforderungen zu stellen. 2  Die Planung hat der Prüfling der Prüferin oder dem Prüfer am Prüfungstag schriftlich vorzulegen. 3  Abweichend von § 11 Abs. 1 des Ersten Teils wird die Aufgabe für die praktische Prüfung von der Lehrkraft, die den Prüfling während der praktischen Ausbildung betreut hat, im Einvernehmen mit der Schulleiterin oder dem Schulleiter festgelegt.

1

Die Aufgabe wird drei Werktage vor der praktischen Prüfung ausgegeben.

 

14

Informationstechnische Assistentin/ Informationstechnischer Assistent

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

Eine lernfeldübergreifende Arbeitsaufgabe aus den Lernfeldern

insgesamt 8

 

 

a)

Software für technische Anwendungen entwickeln,

 

 

 

b)

Rechnernetze nach Vorgaben einrichten und

 

 

 

c)

Energieversorgung für informationstechnische Systeme sicherstellen.

 

 

15

Umweltschutz-technische Assistentin/Umweltschutz-technischer Assistent

Berufsbezogener Lernbereich - Praxis:

 

 

 

Je eine Aufgabe aus den Lernfeldern

je 4

 

 

a)

Methoden der quantitativen Analyse planen und durchführen und

 

 

 

b)

Mikrobiologische Untersuchungen durchführen,

 

 

 

c)

Wasseruntersuchungen planen, durchführen und bewerten

oder

Bodenuntersuchungen planen, durchführen und bewerten.

 

 

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.voris.niedersachsen.de/jportal/?quelle=jlink&query=BBiSchulV+ND+%C2%A7+6&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm