Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BbS-VO
Fassung vom:11.01.2019
Gültig ab:01.08.2018
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:22410
Verordnung über berufsbildende Schulen
(BbS-VO)
Vom 10. Juni 2009

§ 4
Schriftliche Prüfung

(1) 1 Die schriftliche Prüfung besteht aus vier Klausurarbeiten, in der Fachschule - Hotel- und Gaststättengewerbe - aus drei Klausurarbeiten und einer Facharbeit, in der Fachschule - Sozialpädagogik - aus zwei Klausurarbeiten und einer Facharbeit, in der Fachschule - Heilpädagogik - aus einer Klausurarbeit und einer Facharbeit, der einjährigen Fachschule - Bohr-, Förder- und Rohrleitungstechnik - und der einjährigen Fachschule - Agrarwirtschaft - aus zwei Klausurarbeiten. 2 Die Bearbeitungszeit für die Klausurarbeiten beträgt jeweils drei Zeitstunden.

(2) 1 In der zweijährigen Fachschule ist, soweit in Absatz 3 keine andere Regelung getroffen wird, je eine Klausurarbeit in

1.

drei Fächern aus den berufsbezogenen Lernbereichen und

2.

im Fach Mathematik oder Naturwissenschaft

zu schreiben. 2 Sofern eine Fachrichtung mit einem Schwerpunkt geführt wird, sind zwei der drei Klausurarbeiten nach Satz 1 Nr. 1 in Fächern des berufsbezogenen Lernbereichs - Schwerpunkt zu schreiben. 3 Die zu prüfenden Fächer sind vor Beginn des Bildungsganges mit Zustimmung der Schulbehörde festzulegen.

(3) In der Fachschule der folgenden Fachrichtungen sind die Klausur-, Fach- oder Projektarbeiten in den aufgeführten Fächern oder Modulen zu schreiben:

1.

Einjährige Fachschule - Bohr-, Förder- und Rohrleitungstechnik -:

Zwei Klausurarbeiten aus den Fächern des berufsbezogenen Lernbereichs - Schwerpunkt.

2.

Zweijährige Fachschule - Lebensmitteltechnik -:

a)

Naturwissenschaft;

b)

Betriebswirtschaftslehre,

c)

Qualitätsmanagement und

d)

Back- und Süßwarenproduktion.

3.

Zweijährige Fachschule - Agrartechnik -:

a)

Betriebswirtschaft,

b)

Mitarbeiterführung/Berufs- und Arbeitspädagogik,

c)

Produktions- und Verfahrenstechnik oder Naturschutz/ Landschaftspflege und

d)

Naturwissenschaft.

4.

Fachschule - Agrarwirtschaft -:

a)

Einjährige Fachschule - Agrarwirtschaft - mit dem Schwerpunkt Landwirtschaft und Gartenbau:

aa)

Produktions- und Verfahrenstechnik oder Naturschutz/Landschaftspflege und

bb)

Unternehmensführung oder Marketing.

b)

Einjährige Fachschule - Agrarwirtschaft - mit dem Schwerpunkt Floristik:

aa)

Gestaltung und

bb)

Unternehmensführung oder Marketing.

c)

Zweijährige Fachschule - Agrarwirtschaft - mit dem Schwerpunkt Betriebs- und Unternehmensführung:

aa)

Mitarbeiterführung/Berufs- und Arbeitspädagogik,

bb)

Naturwissenschaft,

cc)

Produktions- und Verfahrenstechnik und

dd)

Unternehmensführung, Marketing oder Betriebswirtschaft.

d)

Zweijährige Fachschule - Agrarwirtschaft - mit dem Schwerpunkt Marketing:

aa)

Mitarbeiterführung/Berufs- und Arbeitspädagogik,

bb)

Naturwissenschaft,

cc)

Unternehmensführung oder Marketing und

dd)

Betriebswirtschaft.

5.

Zweijährige Fachschule - Betriebswirtschaft -:

a)

Betriebs- und Volkswirtschaftslehre mit Wirtschaftsrecht,

b)

Rechnungswesen-Controlling,

c)

Fremdsprache/Kommunikation und

d)

Zentralfach.

6.

Zweijährige Fachschule - Hotel- und Gaststättengewerbe -:

a)

Eine Klausurarbeit aus dem Fach Deutsch/Kommunikation oder erste Fremdsprache,

b)

eine Klausurarbeit aus dem Modul 10 „Kosten- und Leistungsrechnung anwenden und Handlungsmöglichkeiten im operativen Bereich gestalten“,

c)

eine Fach- oder Klausurarbeit aus einem weiteren Modul der Abschlussklasse,

d)

eine Klausurarbeit oder, wenn nach Buchstabe c keine Facharbeit geschrieben wird, eine Facharbeit aus einem weiteren Modul der Abschlussklasse.

7.

Zweijährige Fachschule - Holzgestaltung -:

a)

Entwurfslehre,

b)

Konstruktionslehre,

c)

Farb- und Formenlehre und

d)

Designgeschichte oder Computer-Aided-Design (CAD).

8.

Zweijährige Fachschule - Hauswirtschaft -:

a)

Naturwissenschaft,

b)

Versorgung oder Betriebs- und Unternehmensführung,

c)

Berufs- und Arbeitspädagogik/Betreuung und

d)

Zentralfach.

9.

Zweijährige Fachschule - Sozialpädagogik -:

a)

Eine Klausurarbeit aus dem Fach Deutsch/Kommunikation,

b)

eine Fach- oder Klausurarbeit aus dem Modul „Individuelle Lebenslagen“ und

c)

eine Klausurarbeit oder, wenn nach Buchstabe b keine Facharbeit geschrieben wurde, eine Facharbeit aus einem weiteren Modul der Abschlussklasse.

10.

Dreijährige Fachschule - Heilerziehungspflege -:

a)

Deutsch/Kommunikation,

b)

Heilerziehungspflegerische Begleitung und Pflege,

c)

Heilerziehungspflegerische Konzepte und Prozessplanung und

d)

Berufsidentität und Qualitätssicherung oder Lebenswelten und Beziehungen.

11.

Eineinhalbjährige Fachschule - Heilpädagogik -:

a)

Eine Fach- oder Klausurarbeit aus dem Modul „Heilpädagogische Analyse von Entwicklungsbedingungen II“ und

b)

eine Klausurarbeit oder, wenn nach Buchstabe a keine Facharbeit geschrieben wird, eine Facharbeit aus dem Modul „Heilpädagogische Gestaltung von Bildungsprozessen II“.


 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://www.voris.niedersachsen.de/jportal/?quelle=jlink&query=BBiSchulV+ND+%C2%A7+4&psml=bsvorisprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm