Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt Dokumenttext

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:NBesG
Fassung vom:18.12.2018
Gültig ab:01.01.2019
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Niedersachsen
Gliederungs-Nr:20441
Niedersächsisches Besoldungsgesetz
(NBesG)
Vom 20. Dezember 2016*
Besoldungsgruppe B 3
  • Direktorin, Direktor bei einem Regionalträger der gesetzlichen Rentenversicherung

    -

    als stellvertretende Geschäftsführerin oder stellvertretender Geschäftsführer oder Mitglied der Geschäftsführung, wenn die Erste Direktorin oder der Erste Direktor in Besoldungsgruppe B 4 eingestuft ist -

  • Direktorin, Direktor der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt

  • Direktorin, Direktor der Polizeiakademie Niedersachsen

  • Direktorin, Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

  • Erste Direktorin, Erster Direktor eines Regionalträgers der gesetzlichen Rentenversicherung

    -

    als Geschäftsführerin oder Geschäftsführer oder Vorsitzende oder Vorsitzender der Geschäftsführung bei höchstens 900 000 Versicherten und laufenden Rentenfällen -

  • Geschäftsbereichsleiterin, Geschäftsbereichsleiter der Landwirtschaftskammer

    -

    als allgemeine Vertreterin oder allgemeiner Vertreter der Direktorin oder des Direktors der Landwirtschaftskammer -

  • Landesbranddirektorin, Landesbranddirektor

  • Landespolizeidirektorin, Landespolizeidirektor

  • Leitende Ministerialrätin, Leitender Ministerialrat2)

    -

    bei einer obersten Landesbehörde

    -

    als Leiterin oder Leiter einer Abteilung3) ,

    -

    als Leiterin oder Leiter einer auf Dauer eingerichteten Gruppe von Referaten3) ,

    -

    als Präsidentin oder Präsident des Landesjustizprüfungsamtes -

    -

    als ständige Vertreterin oder ständiger Vertreter einer Abteilungsleiterin oder eines Abteilungsleiters, soweit kein Unterabteilungsleiter oder Gruppenleiter vorhanden ist -3) 4)

    -

    als Referatsleiterin oder Referatsleiter im für Inneres zuständigen Ministerium bei gleichzeitiger Funktion als Landeswahlleiterin oder Landeswahlleiter -

    -

    als Vertreterin oder Vertreter der oder des Landesbeauftragten für den Datenschutz -

  • Ministerialrätin, Ministerialrat1) 2)

    -

    bei einer obersten Landesbehörde, wenn nicht einer oder einem in Besoldungsgruppe B 3 oder B 4 eingestuften Gruppenleiterin oder Gruppenleiter unterstellt -

  • Präsidentin, Präsident der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen

  • Präsidentin, Präsident des Landesamtes für Statistik Niedersachsen

  • Präsidentin, Präsident des Landesgesundheitsamtes

  • Präsidentin, Präsident des Niedersächsischen Landesamtes für Bezüge und Versorgung

  • Verfassungsschutzvizepräsidentin, Verfassungsschutzvizepräsident

    -

    als stellvertretende Leiterin oder stellvertretender Leiter der Verfassungsschutzabteilung im für Inneres zuständigen Ministerium -

  • Vizepräsidentin, Vizepräsident des Landesamtes für Steuern Niedersachsen

    -

    als Leiterin oder Leiter einer Abteilung und als Vertreterin oder Vertreter der Präsidentin oder des Präsidenten -

Fußnoten ausblendenFußnoten

*
Verkündet als Artikel 1 des Gesetzes zur Neuregelung des Besoldungsrechts, zur Anpassung der Besoldung und der Versorgungsbezüge in den Jahren 2017 und 2018 sowie zur Änderung anderer dienstrechtlicher Vorschriften vom 20. Dezember 2016 (Nds. GVBl. S. 308)
1)

Wenn nicht in der Besoldungsgruppe A 16 oder B 2.

2)

Die Zahl der Planstellen für Leitende Ministerialrätinnen und Leitende Ministerialräte in der Besoldungsgruppe B 3 und für Ministerialrätinnen und Ministerialräte in den Besoldungsgruppen B 2 und B 3 darf zusammen 60 Prozent der Gesamtzahl der Planstellen für Leitende Ministerialrätinnen und Leitende Ministerialräte in der Besoldungsgruppe B 3 und für Ministerialrätinnen und Ministerialräte nicht überschreiten.

2)

Die Zahl der Planstellen für Leitende Ministerialrätinnen und Leitende Ministerialräte in der Besoldungsgruppe B 3 und für Ministerialrätinnen und Ministerialräte in den Besoldungsgruppen B 2 und B 3 darf zusammen 60 Prozent der Gesamtzahl der Planstellen für Leitende Ministerialrätinnen und Leitende Ministerialräte in der Besoldungsgruppe B 3 und für Ministerialrätinnen und Ministerialräte nicht überschreiten.

3)

Wenn die Funktion nicht einem in eine höhere oder niedrigere Besoldungsgruppe eingestuften Amt zugeordnet ist.

3)

Wenn die Funktion nicht einem in eine höhere oder niedrigere Besoldungsgruppe eingestuften Amt zugeordnet ist.

3)

Wenn die Funktion nicht einem in eine höhere oder niedrigere Besoldungsgruppe eingestuften Amt zugeordnet ist.

4)

Dieses Amt kann auch mehr als einer Beamtin oder einem Beamten übertragen werden, wenn es in großen und bedeutenden Abteilungen erforderlich ist, die Stellvertreterfunktion aufzuteilen.

 



Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm